Individuell, ganzheitlich, alternativ

Weitere Informationen

Aktuelle Themen

06.10.2017 - Kinesiologische Übungen zur Unterstützung der Konzentration und Aufmerksamkeit

Kin Übungen

Wie wir wissen, fördern gezielte Bewegungen die Integration der rechten und linken Gehirnhälfte. Nur wenn beide Gehirnhälften blockadefrei miteinander kommunizieren ist leichtes Lernen, eine gute Konzentration und Aufmerksamkeit möglich. Mit den folgenden fünf kinesiologischen Übungen haben sie, liebe Leserinnen und Leser, Werkzeuge zur Verfügung, die sie im Alltag, sei es Beruf oder Schule, positiv unterstützten.

Brain Buttons – Gehirnknöpfe

Bei dieser Übung legen sie eine Hand auf den Bauchnabel. Mit den Fingern der anderen Hand massieren sie die Stelle links und rechts vom Brustbein gleich unterhalb der Schlüsselbeine.

Als Ergänzung zu dieser Übung können sie die Augen energetisch einschalten. Während des Massierens der Gehirnknöpfe rollen sie ihre Augen nach oben. Bleiben in dieser Stellung für mehrere Sekunden. Nun wechseln die Augen auf Stellung halb zwei, wieder für mehrere Sekunden. Danach auf drei Uhr usw. Sind sie mit dem Ziffernblatt durch, sehen sie in die Ferne und in die Nähe. Zum Abschluss der Übung noch einige Zeilen lesen und ihre Augen sind energetisch „eingeschalten“.

Die Verweildauer jeder Augenstellung ist individuell und richtet sich nach eigenem Empfinden.

Cross Crawl - Überkreuzbewegung

Hierbei werden die rechte Hand und der linke Fuß und die linke Hand und der rechte Fuß gleichzeitig bewegt. Dabei soll nach Möglichkeit bei jeder Bewegung die Mittellinie überquert werden. Hilfreich ist, mit der rechten Hand das linke Knie zu berühren und umgekehrt.

Bei dieser Übung kommt es auf Genauigkeit und nicht auf Schnelligkeit an.

Simultanes Zeichnen

Gehen sie an eine Tafel oder nehmen ein großes Blatt und hängen dieses nach Möglichkeit an die Wand. Sie beginnen mit beiden Händen gleichzeitig zu zeichnen. Links und rechts die gleichen Figuren spiegelbildlich.

Während der Übung sind die Augen so ausgerichtet, dass sie die Zeichnung links und rechts gleichzeitig sehen können.

Die liegende Acht

Sie beginnen mit der linken Hand und fahren vom Mittelpunkt der Acht nach links oben. Dabei folgen die Augen den Bewegungen. Der Kopf sollte nach Möglichkeit ruhig bleiben. Die Acht wird zuerst abwechselnd mit jeder Hand und zum Abschluss mit beiden Händen gleichzeitig gezeichnet.

Positive Punkte

Die positiven Punkte liegen oberhalb der Augen, mittig zwischen Augenbrauen und Haaransatz. Berühren sie die Punkte mit sanftem Druck und spüren sie nach kurzer Zeit das Pulsieren unter ihren Fingern.

Mit dieser einfachen Übung fördern sie die Durchblutung des Gehirns und zudem führen sie einen Stressabbau durch.

 

Die Anwendung der Übungen sollte täglich erfolgen. Nicht alle Übungen müssen für jeden stimmig sein. Entscheiden sie mithilfe des Bauchgefühls, ob eine, zwei oder vielleicht doch alle Übungen für sie hilfreich sind. Für jede Übung sollte eine Minute eingeplant werden.

Ich hoffe, sie können mit diesen einfachen Übungen ihren Alltag in Schule und Beruf erleichtern. Sollten noch Informationen erforderlich oder Fragen offen sein, bin ich jederzeit über meine Kontaktdaten zu erreichen.

Bis dahin viel Spaß beim kinesiologischen Turnen und alles Liebe

Euer Thomas

Quelle: Brain Gym, Paul Dennison (VAK, Verlag)

30.09.2016 - Besser Lesen, Schreiben und Rechnen

Besser Lesen, Schreiben und Rechnen!

„Bewegung ist das Tor zum Lernen“
(Zitat: Dr. Paul Dennison)


„Es gibt keine Lernunfähigkeit sondern nur Lernblockaden.“

Bewegungen machen das Gehirn fit. Die Aktivität und Zusammenarbeit einzelner Teile des Gehirns werden mit spezifischen Übungen gesteigert. Durch regelmäßiges Anwenden dieser Übungen wird die Lernfähigkeit um ein vielfaches verbessert.

Die Unterstützung der Gehirnintegration mit Gehirngymnastik ist eine wundervolle Methode zum Stärken der strukturellen Ebene.

In einer ganzheitlichen Therapiesitzung werden auch die emotionale, chemische und energetische Ebene auf Blockaden überprüft. Als Werkzeug dient der kinesiologische Muskeltest.

Unter Anwendung alternativer und kinesiologischer Methoden werden festgestellte Blockaden gelöst. Methoden wie kinesiologische Balancen, Homöopathie, Mikronährstoffe oder Ernährungsempfehlungen kommen zum Einsatz.

Grundsätzlich ist darauf zu achten, den Organismus während einer Lernphase ausreichend mit Wasser zu versorgen. Zuckerhältige Getränke sind zu meiden.

08.07.2016 - Verträglichkeit von Impfungen steigern

Zahllose Artikel über Impfungen und deren Nebenwirkungen oder gesundheitsschädlichen Folgen überschwemmen zurzeit die Medien. Die Aufregung über dieses Thema kann ich nur teilweise nachvollziehen. Ich würde mich weder als Impfgegner noch als Impfbefürworter bezeichnen. Immerhin wurden mit der Einführung diverser Impfungen Krankheiten so gut wie ausgerottet. Andererseits halte ich beispielsweise eine Grippeimpfung für nicht notwendig. Und das sollte man nicht vergessen, ein gutes Immunsystem schafft nahezu jede Infektionskrankheit.

Mein Ziel ist, die Verträglichkeit von Impfstoffen zu steigern und in Folge die unerwünschten, gesundheitsschädlichen Stoffe eines Impfserums auszuleiten.

Verträglichkeit steigern

Eine Reihe kinesiologischer Balancen stehen zur Verfügung und machen es möglich die Verträglichkeit eines Impfserums zu steigern. Impfungen bringen Körper, Geist und Seele aus dem Gleichgewicht. Es entstehen Blockaden im Energiesystem. Das System steht unter Stress. Rötungen an der Impfstelle, Fieber, Abgeschlagenheit, Gliederschmerzen, sind die Folge.

Balance vor dem Impftermin

Durch Einbringen des Impfserums in den Energiekörper der KlinetIn ist es möglich Stress im System zu erzeugen. Stress, der nach der Impfung herrscht. Mit Hilfe des Muskeltests wird die geeignete Balance ermittelt und durchgeführt. Und das solange, bis der Stress auf das Impfserum gelöst ist. Impfreaktionen sind somit minimiert.

Folgeschäden durch Impfungen vermeiden

Zusatzstoffe in Impfungen wie Formaldehyd, Quecksilber, Aluminiumhydroxid, Aluminiumphosphat, Antibiotika, Chloroform und Polysorbate können schwere Nebenwirkungen und Impfschäden verursachen.

Neurologische Erkrankungen, Autismus, Übelkeit, Apathie, Konzentrationsstörung, Interessenlosigkeit, Schwäche, Müdigkeit, Sprachstörung, Leseunfähigkeit, Gedächtnisstörung oder Muskelschwund sind mögliche Folgeschäden von Impfungen.

Um diese zu vermeiden können Zusatzstoffe mit diversen homöopathischen Präparaten ausgeleitet werden. Die zu verwendenden Präparate sowie die Häufigkeit und Dauer der Einnahme werden mit dem Muskeltest individuell bestimmt.

Du planst in nächster Zeit eine Impfung und möchtest diese ohne Nebenwirkungen überstehen, dann melde Dich unverzüglich bei mir oder einer meiner zahlreichen KollegInnen. Deine Gesundheit sollte es Dir Wert sein.

Dein Thomas

Quelle:  

http://www.impfschaden.info/impfungen-allgemein/impfstoffe/zusatzstoffe.html

https://www.gesundheit.gv.at/Portal.Node/ghp/public/content/Nebenwirkungen_von_Impfungen_LN.html

 

21.01.2016 - Verdauungsprobleme durch irritierte Darmklappen

Darmgesundheit

Jeder besitzt zwei davon, den Darmklappen. An der rechten Körperseite die Ileozäkalklappe, der Übergang von Dünndarm in den Dickdarm und an der linken Körperseite die Houstenklappe, der Übergang vom Dickdarm in den Mastdarm.

Die Darmklappen haben zwei wichtige Aufgaben in unserem Verdauungssystem. Zum einen sorgen sie für die Aufrechterhaltung des physiologischen Darmmilieus und zum anderen, dass der Darminhalt solange wie nötig im richtigen Abschnitt des Darms bleibt.

Kommt es zu einer Irritation oder Dysbalance einer der Darmklappen, so öffnet und schließt die Klappe nicht zum richtigen Zeitpunkt oder ist sogar dauerhaft geöffnet. Dadurch kann es zu Problemen mit der Verdauung bzw. dem regelmäßigen Stuhlgang kommen. Durchfall, Verstopfung aber auch Schmerzen links oder rechts in der Leistengegend können ein Signal für eine Irritation der Darmklappen sein.

Mögliche Ursachen einer Irritation oder Dysbalance der Darmklappen?

Psychisch: Erlebnisse aus der Vergangenheit manifestieren sich im Unterbewusstsein und können somit die Darmklappenfunktion beeinflussen. Emotionen wie Trauer, Schuld, Kummer, Loslassen, Nervosität sind eventuell beteiligt.

Strukturell: Die Darmklappen sind Muskeln und können als solche auch verkrampfen. Muskeln stehen in Verbindung mit Organen. Verletzungen, reaktive Muskelverhältnisse, hypertone oder hypotone Muskeln können als solche die Darmklappen in ihrer Funktion beeinträchtigen.

Chemisch: Eine falsche Ernährung ist eine der häufigsten Ursachen. Jeder Mensch ist individuell. So auch seine Verdauung und Ernährung. Die chemische Ebene zeigt sich auch mit Schmermetallbelastung und Pilzinfektion als mögliche Ursache.

Der Darm ist der Quell des Lebens mit etwa 80% des Immunsystems. Aus diesem Grund sind balancierte Darmklappen unumgänglich für die Darmgesundheit.

In diesem Sinne wünsche ich beste Darmgesundheit

Euer Thomas Eigner

0664/2115664, info@kinesiologie-eigner.com

21.08.2015 - Nutzen Sie die Vorteile der akademischen Kinesiologie!

Vorteile der akademischen Kinesiologie!

1. Kompetenz durch mehrjährige Ausbildung.
2. Bis zu zwei Stunden Zeit und Raum pro Therapiesitzung.
3. Der Klient steht im Mittelpunkt jeder Therapiesitzung.
4. Verschiedene ganzheitliche alternative Therapiemethoden nutzen.
5.
Selbstheilungskräfte aktivieren und stärken.
6. Körpereigenes Potential nutzen und stärken.
7. Energiefluss steigern.
8. Optimale Therapie durch Anwendung des Muskeltests.
9. Die Kraft der Natur nutzen.
10. Die Anwendung uralter fernöstlicher Heilkunst und moderner westlicher Naturheilkunde.

14.02.2015 - Für die Grippewelle vorsorgen!

Für die Grippewelle vorsorgen

Die Grippewelle kommt! Die Grippeimpfung wirkt nicht! Sie müssen oder sollen sich bei jeder Gelegenheit die Hände waschen! Der Mindestabstand zu anderen Menschen soll mindestens eine Armlänge betragen! Die Schlagzeilen der letzten Tage, so bin ich sicher, lösen bei vielen Menschen eine gewisse Unsicherheit aus. Völlig unbegründet. Meine Empfehlung, stärken und unterstützen sie ihr Immunsystem, um gut durch die Grippewelle zu kommen. Ein starkes Immunsystem ist in der Lage jeden Krankheitserreger abzuwehren! 

Leicht gesagt, aber wie stärke ich mein Immunsystem, um gut durch die Grippewelle zu kommen? Neben gesunder, abwechslungsreicher und vitaminreicher Ernährung, eventuell Nahrungsmittelergänzung zur Unterstützung, empfiehlt es sich, sein System über die Meridiane (Energieleitbahnen) zu stärken. Ein guter Energiefluss bedeutet Gesundheit.

Mit den folgenden zwei Methoden können sie ihren Energiefluss steigern.

Methode eins: Anfangs- und Endpunkte der Meridiane klopfen. Klopfen sie jeden Akupunkturpunkt mindestens 30mal links und rechts. Die Lage der Akupunkturpunkte finden sie auf der Abbildung unten.

Methode zwei: Der energetische Schutzanzug (Quelle: Angelika Stiller, Berlin).

1. Beginnen sie innen an den Füßen. Mit den Handflächen zum Körper fahren sie an der Körpervorderseite über die Beine, den Bauch, die Brust bis zu den Schlüsselbeinen.

2.
Drehen sie nun einen Arm, dass die Handfläche nach vorne zeigt. Mit der anderen Hand beginnen sie am Schlüsselbein und fahren entlang der Innenseite des Arms bis zu den Fingerspitzen (beidseitig).

3.
Nun wird der Arm umgedreht. Beginnend an den Fingerspitzen fahren sie nun entlang der Außenseite bis über die Schulter, der Seite des Halses, das Ohr bis zu den Augenbrauen (beidseitig).

4. Mit beiden Händen an der Stirn beginnen und über den Kopf bis zu Nacken fahren. Danach beide Hände auf den Rücken legen, so weit oben als möglich und entlang des Rückens über den Po, der Rückseite der Beine bis zur Außenseite der Füße zur kleinen Zehe fahren.

5. Zum Abschluss noch einmal an der Körpervorderseite beginnend in Höhe des Schambeins mittig hochfahren bis zur Unterlippe. Wiederholung an der Körperrückseite beginnend am Steißbein über den Kopf bis zur Oberlippe.

Punkt 1 bis 5 mindestens drei mal durchführen. Eine tägliche Anwendung ist empfehlenswert. Mit dieser Methode fahren sie alle Meridiane in Flussrichtung ab. Dadurch wird der Energiefluss angeregt. Weiters können sie mit meiner Hilfe ihr Immunsystem individuell, ganz nach ihren Bedürfnissen stärken. Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf ihren Anruf oder Email.


02.12.2014 - Alternativ gegen Bluthochdruck!

Alternativ gegen Bluthochdruck!

Zum Thema Bluthochdruck (Hypertonie) aus Sicht der Schulmedizin werde ich Sie hier nicht informieren. Die oberen Grenzwerte des Blutdrucks werden von der Weltgesundheitsorganisation festgelegt und liegen derzeit bei 140mmHg in der Systole (erster Wert) und 90mmHg in der Diastole (zweiter Wert).

Als Hypertoniker gilt jemand,
der diese Werte bei mehreren darauffolgenden Messungen innerhalb mehrerer Stunden überschritten hat. Meine Aufgabe ist es, Ihnen die ganzheitliche Sichtweise zum Thema Bluthochdruck zu erläutern. Grundsätzlich regelt der Körper seinen Blutdruck selbst. Und zwar so, dass jeder Körperteil zum gegebenen Zeitpunkt ausreichend mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt ist.  Verschiedene Lebensumstände können jedoch den Blutdruck dauerhaft ansteigen lassen und so die Gesundheit massiv gefährden. Körperlicher und psychischer Stress, traumatische Erlebnisse, Stoffwechselüberlastung, Medikamente, eine Schwermetallbelastung aber auch Schmerzen können den Blutdruck dauerhaft ansteigen lassen. 

Die genannten Ursachen sind nur einige wenige von vielen.
Grundsätzlich gibt es zwei Gruppen von Bluthochdruck. Den primären und den sekundären Bluthochdruck.  Beim primären Hochdruck, betrifft etwa 90% aller Erkrankten, gibt es laut Schulmedizin keine Ursachen. Neben Ernährungsumstellung und Sport wird der primäre Bluthochdruck medikamentös behandelt. Die medikamentöse Behandlung bringt wiederum eine Menge Nebenwirkungen mit sich. Unter anderem verursachen einige Blutdrucksenker einen Gewöhnungseffekt und können nach längerer Einnahme nur schwer abgesetzt werden. Der sekundäre Hochdruck steht im Zusammenhang mit Krankheiten. Größtenteils handelt es sich dabei um eine Nierenerkrankung, die in den meisten Fällen operativ korrigiert werden kann. Ganzheitlich gesehen ist der Bluthochdruck ein Symptom, das durch Blockaden im menschlichen Körper entsteht. Meine Aufgabe besteht darin, diese Blockaden in den verschiedenen Ebenen zu lokalisieren und mit alternativen Methoden zu lösen. 

Den Ursprung des Symptoms zu finden und diesen erfolgreich zu therapieren. Das ist unser Ziel.  Wollen auch Sie den Ursprung ihres Bluthochdrucks lösen, die medikamentöse Therapie verringern oder gar ganz absetzten? 

Sie sind skeptisch, weil Sie die akademische Kinesiologie nicht kennen? Vereinbaren Sie noch heute einen Termin, um diese ganzheitliche Therapiemethode kennenzulernen.

27.10.2014 - Warum Schüssler Salze für sie gut sind!

Warum Schüssler Salze für sie gut sind!

Als „Salze des Lebens“ werden die Schüssler Salze benannt, mit denen man nahezu alle Beschwerden des Menschen lindern kann. Dies behauptete der Begründer dieser  Therapiemethode, der Arzt Wilhelm Schüssler.  Die Therapiemethode wurde seit ihrer Begründung fortentwickelt und heute stehen uns 36 Salze zur Verfügung. Was sind Schüssler Salze?  Schüssler Salze sind homöopathische Präparate, die körpereigene Salze (Mineralstoffe, Spurenelemente) zu geringen Teilen enthalten. Meist werden sie in Form von süßlich schmeckenden Tabletten verabreicht. Die Salze können aber auch in Form von Globulis verabreicht  werden. Was bewirken Schüssler Salze?  Schüssler Salze dienen zur Aktivierung der körpereigenen Salze, wodurch wiederum das Regulationssystem und somit das Immunsystem aktiviert und gestärkt werden. Es konnten bereits erstaunliche Ergebnisse  bei akuten Infekten als auch bei chronischen Krankheiten erzielt werden.

Die 36 Schüssler Salze werden in 3 Gruppen geteilt. Die Salze Nr.1 bis Nr.12 werden als Basissalze bezeichnet und sind bei der Eigenbehandlung bedenkenlos einzunehmen. Keines der 12 Basissalze kann überdosiert werden oder sogar bei Falschanwendung Schaden zufügen. Jedoch sollte sich die Eigenbehandlung ohne therapeutische Unterstützung auf die 12 Basissalze beschränken.

  • Nr.1 Calcium Fluoratum D12 „der Gewebsfestiger“
  • Nr.2 Calcium phosphoricum D6 „der Knochenfestiger“
  • Nr.3 Ferrum phosphoricum D12 „der Sauerstofftransporteur“
  • Nr.4 Kalium chloratum D6 „der Schleimverflüssiger“
  • Nr.5 Kalium phosphoricum D6 „das Nervensalz“
  • Nr.6 Kalium sulfuricum D6 „das Lebersalz“
  • Nr.7 Magnesium phosphoricum D6 „der Muskelentspanner“
  • Nr.8 Natrium chloratum D6 „der Befeuchter“
  • Nr.9 Natrium phosphoricum D6 „der Entsäuerer“
  • Nr.10 Natrium sulfuricum D6 „das Nierensalz“
  • Nr.11 Silicea D12 „der Jungbrunnen“
  • Nr.12 Calcium sulfuricum D6 „der Entzündungshemmer“

Die Salze Nr.13 bis Nr.24 sind die Ergänzungssalze. Diese Salze enthalten zum Teil Schwermetalle in homöopathischer Form, weshalb sie auch keinen Schaden  verursachen können. Dennoch sollten diese ohne therapeutischer Empfehlung nicht eingenommen werden. Die Salze Nr.25 bis Nr.36 sind die neuen Schüssler Salze. Diese Salze dienen zur Unterstützung der Basis- und der Ergänzungssalze und sollten ebenfalls nur mit therapeutischer Empfehlung  eingenommen werden. 

Wie werden Schüssler Salze bestimmt? Die häufigste Methode zur Bestimmung der Schüssler Salze ist die Antlitz Diagnose. Hierbei werden Farbe und Faltenbildung analysiert und Anhand von Indikationen die jeweiligen Salze und  Dosierungen empfohlen. In meiner Praxis werden die Schüssler Salze mit dem Muskeltest individuell ausgetestet und Anhand von Indikationen mit dem Klienten abgestimmt.

Die Dosierung
 und Dauer der Einnahme 
werden ebenfalls mit dem Muskeltest ermittelt. Sollte ich Ihr Interesse an den Schüssler Salzen geweckt haben, dann rufen Sie mich unverbindlich  an oder vereinbaren Sie besser gleich einen Termin!

25.08.2014 - Sonnenallergie

Die Urlaubszeit neigt sich dem Ende zu. Dennoch möchte ich sie mit ein paar Zeilen zum Thema Sonnenallergie informieren. Den Anstoß dazu gaben mir Freunde und Bekannte, die während ihres Urlaubes mit juckenden Hautrötungen zu kämpfen hatten und der Meinung sind, dass sie an einer Sonnenallergie leiden. Was ist eine Allergie und wie entsteht sie? Eine Allergie entsteht, wenn unser Immunsystem auf harmlose Eindringlinge (Allergene) in unseren Körper reagiert und Immunglobuline bildet. Eine sogenannte Immunisierung findet statt. Dies geschieht aber nur, wenn das Allergen aus Eiweißmolekülen besteht. Ist dies nicht der Fall, und der Körper reagiert mit einem Symptom, wie z. B. bei Fructose, dann spricht man von einer Unverträglichkeit. Reagiert der Körper mit Rötungen und juckenden Ausschlägen bei Sonneneinstrahlung, dann spricht man in diesem Fall nicht von einer Allergie. Die Ursache einer Reaktion auf Sonne liegt im inneren des Körpers und ist in den meisten Fällen auf der seelischen und/oder der chemischen Körperebene zu finden. Beziehungsprobleme und Nahrungsmittelunverträglichkeiten waren die häufigsten Ursachen, die ich in diesem Sommer bei meinen KlientInnen mit Reaktionen auf Sonneneinstrahlung feststellen und erfolgreich therapieren konnte. Leiden Sie an Hautausschlägen nach dem Sonnenbad? Sie wollen diese Reaktionen Ihres Körpers los werden? Vereinbaren Sie einen Termin und wir werden einen Weg finden, damit Sie den nächsten Sommer genießen können.

18.07.2014 - Mit Kinesiologie vorsorgen

Mit Kinesiologie vorsorgen

Durch ein Ungleichgewicht im Energiehaushalt entstehen Krankheiten. Davon wird in der traditionell chinesischen Medizin ausgegangen. Aber was hat das mit Kinesiologie zu tun? Bevor eine Krankheit entsteht bzw. akut wird, ist ein Ungleichgewicht im Energiehaushalt vorhanden. Und zwar nicht nur einige Stunden, sondern einige Tage oder Wochen zuvor. Mit Hilfe des kinesiologischen Muskeltests ist es meine Aufgabe dieses Ungleichgewicht zu lokalisieren und mit Hilfe alternativer Methoden auszugleichen.

Ein Mensch mit einem ausgeglichenen Energiehaushalt ist rundum gesund und fühlt sich auch wohl. Wollen auch sie vorsorglich etwas für ihre Gesundheit tun, dann vereinbaren sie noch heute einen Termin unter 0664/2115664 oder thomaseigner@gmx.at. Denn nur wenn die Energie frei fließt ist der Mensch gesund und fühlt sich wohl!

11.07.2014 - Kuhmilch ist Kalziumlieferant - Falsch!

Milch und Milchprodukte sind zwar kalziumhaltige Nahrungsmittel, jedoch nicht für die Kalziumzufuhr geeignet. Sie sind mehr Kalziumräuber als Kalziumspender. Grund dafür ist, dass das Kalzium an das tierische Eiweiß gebunden ist. Um da ran zu kommen, muss der Körper zuerst die schwefelhaltigen Aminosäuren (Baustoff vom tierischen Eiweiß) aufschließen. Dabei entsteht Phosphorsäure. Um die Phosphorsäure zu neutralisieren braucht der Körper das Kalzium, das wiederum aus der Milch bzw. dem Milchprodukt nicht zur Verfügung steht, weil es noch an das Milcheiweiß gebunden ist. Um diesen Prozess durchführen zu können, baut der Körper das benötigte Kalzium in den Knochen ab. Nach Abschluss des Vorgangs wird das gelöste Kalzium wieder eingelagert. Bei vermehrter Milchzufuhr für die Kalziumaufnahme nimmt daher eher die Knochendichte ab. Als verlässliche Kalziumquellen empfehle ich pflanzliche Nahrungsmittel:

  • Mohn 2500mg
  • Schwarzer Sesam 2000mg
  • Sesam 800mg
  • Mandeln, Haselnüsse, Amarant 200-250mg
  • Paranüsse 170mg
  • Gekochte Sojabohnen 70mg
  • Brennnesseln 360mg
  • Grünkohl, Petersilie 200-250mg
  • Brunnenkresse, Löwenzahn, Rucola 200-250mg
  • Getrocknete Feigen 250mg
  • Vollkornbrot 50mg
  • Mineralwasser 2 bis 500mg/100ml (Markenabhängig) Angaben pro 100 Gramm

Hervorragend für die Kalziumaufnahme eignen sich folgenden Schüssler Salze:

  • Nr.1 (Kalzium Fluoratum)
  • Nr.2 (Kalzium Phosphoricum)

Schüssler Salze werden kurmäßig über mehrere Wochen, über den Tag verteilt eingenommen. 6 mal 2 Tabletten unter der Zunge zergehen lassen.

23.06.2014 - Nosodentherapie alternativ zu Antibiotika

Des öfteren wird darüber geklagt, dass Antibiotika zu leichtsinnig bzw. unnötig verordnet wird. Bestätigen kann ich diese Behauptung nicht, da mir dazu die nötigen schulmedizinischen Kompetenzen fehlen. Aber ich kann Ihnen eine Alternative anbieten. Bei dieser Alternative handelt es sich um die Nosodentherapie. Nosoden sind homöopathische Präparate, die aus Krankheitserregern hergestellt werden. Ähnlich einer Impfung der Schulmedizin. Durch die Verabreichung der Nosode wird dem Körper die Information übermittelt Abwehrzellen gegen den Krankheitserreger zu produzieren. Die Selbstheilungskräfte werden aktiviert. Die Art der Krankheitserreger (Bakterien, Viren,...) werden per Muskeltest ermittelt. Ebenso die zu verabreichende Nosode.

Vorteile einer Nosodentherapie: Das Immunsystem des Körpers zerstört den Krankheitserreger. Durch die Immunisierung wird der selbe Krankheitserreger kein Symptom mehr auslösen. Zu Beachten ist, dass in den ersten 24 Stunden eine Verschlimmerung zu erwarten ist. Danach ist rasch eine Verbesserung des Symptoms zu erkennen. Ein Beispiel aus der Praxis: Eine eitirige Mandelentzündung wird klassisch in der Schulmedizin mit Antibiotika behandelt. In den meisten Fällen tritt diese eitrige Mandelentzündung nicht nur einmal, sondern in gewissen Abständen immer wieder auf. Bei dieser Symptomatik stehen alternativ mehrere Nosoden zur Verfügung.

Die
wirkungsvollste Nosode, die Dosierung und die Dauer der Einnahme werden individuell ausgetestet. Durch die Einnahme der Nosode werden die Selbstheilungskräfte aktiviert und der Krankheitserreger wird zerstört. Und zwar nachhaltig. Eine eitrige Mandelentzündung sollte nach erfolgreicher Therapie nicht mehr auftreten. Falls doch, dann ist ein anderer Erreger dafür verantwortlich.