Individuell, ganzheitlich, alternativ

Weitere Informationen

Ihr Experte für Homöopathie in Bruck an der Leitha und Mannswörth bei Wien

Homöopathie

„Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt.

Die Homöopathie ist eine der bekanntesten und erfolgreichsten Alternativtherapien. Begründer dieser Therapieform ist der deutsche Arzt, Apotheker und Chemiker Christian Friedrich Samuel Hahnemann (1755-1843). Das Konzept der Homöopathie beruht auf der Ähnlichkeitsregel, dem Simile Prinzip. Durch ein homöopathisches Mittel werden die Selbstheilungskräfte angeregt. Es wird im Körper ein Reiz gesetzt, der der bestehenden Krankheit ähnlich oder gleich ist. Eine sogenannte „künstliche Krankheit” wird erzeugt.

Anregung der Selbstheilungskräfte durch Homöopathie – Ihr Experte bei Wien

In meiner Praxis nahe Wien biete ich Ihnen ein breites Spektrum an Alternativtherapieformen und homöopathischen Methoden. Bei der Verabreichung des passenden homöopathischen Mittels entsteht zumeist eine Erstverschlimmerung der Krankheitssymptome.

Beispiel: Das homöopathische Mittel „Tabak (Tabacum)” hilft bei Übelkeit und Schwindel. Diese Symptome werden zumeist ausgelöst beim Rauchen der ersten Zigarette. Das homöopathische Mittel „Brennnessel (Urtica Urens)” hilft bei leichten Verbrennungen und allergischen Reaktionen auf der Haut. Diese Symptome werden bei der Berührung mit einer Brennnessel ausgelöst.

Homöopathische Mittel sind potenzierte Substanzen aus Pflanzen, Metallen, Mineralien, Tieren, Tiergiften oder Krankheitserregern. Was heißt Potenzieren? Potenzieren bedeutet, dass Ursubstanzen aus Pflanzen oder Tieren verdünnt werden, um die Wirkung zu verstärken. In der Homöopathie gibt es D, C und LM Potenzen. Die Bezeichnung richtet sich nach der Häufigkeit der Potenzierung. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne im Rahmen eines ersten Beratungsgesprächs bei Wien zur Verfügung.